Sie ist da. Die würdige Aufarbeitung meines Falles. So unverhofft.


Bildschirmfoto 2016-06-08 um 20.38.08Über ein halbes Jahr lang analysierte Radio Pilatus, ein politisch neutrales Regionalradio aus Luzern mit einem jungen Team, die Akten dieser unglaublichen Geschichte.
Sie sprachen mit M.H., der Staatsanwaltschaft, Experten und mir, arbeiteten absolut professionell und vor allem: nicht wertend und nicht voreingenommen.

Das Fazit daraus, in 5 Teilen, findet ihr unter dem Link weiter unten oder auch unter www.radiopilatus.ch. Es schnürte mir regelmässig den Hals zu, so lange habe ich auf eine würdige Aufarbeitung des Falles gewartet. Jetzt ist sie da. So unverhofft.

Kennt ihr das Gefühl, dass einem plötzlich Tränen in die Augen schiessen? Es ist Erleichterung. Nach den gefühlten Tausend BLICK-Schlagzeilen, welche mich tief in meinem Innern wie Messerstiche getroffen haben. Es ist Hoffnung. In was auch immer. Danke euch fürs Lesen und Weiterverbreiten.

https://www.radiopilatus.ch/artikel/142222/die-akten-zur-zuger-sexaffaere

Ein Gedanke zu „Sie ist da. Die würdige Aufarbeitung meines Falles. So unverhofft.

  1. Bravo, Radio Pilatus!
    …lieber spät als nie sehe ich diese tolle journalistische Arbeit!
    Im Facebook bekomme ich immer mal wieder etwas mit über die Affäre Hürlimann/Spiess-Hegglin und frage mich, ob die Leute (meist Männer) zu wenig Sex haben, dass sie sich solang daran laben.
    Jetzt habe ich alles gelesen und frage mich, weshalb die Affäre nur auf dem Buckel der weiblichen Beteiligten ausgetragen wird. Für eine Affäre braucht es doch erstens mindestens zwei und zweitens geht es doch die Öffentlichkeit überhaupt nichts an, wer mit wem was macht – auch nicht von PolitikerInnen!
    Ich finde Ihren Blog gut, Frau Spiess-Hegglin. Nur werden die Hater vermutlich nicht so lange lesen und erst recht Ihre gepflegte Sprache nicht verstehen können.

    Ich wünsche Ihnen und Ihren Wichtigsten alles Gute und gaaanz wenig Medienpräsenz und Google-Hits.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.