Abschied eines Saubermannes

Das war einmal zuviel, Herr Tännler. Ein Nachtreten zuviel.

Sie werden im heutigen Lokalblatt zitiert, dass Ihre Landammannfeier vor 2 Jahren lässig, schön und äusserst friedlich war und es leider zwei Personen gab, welche die Contenance verloren haben.

Mir fällt auf, wie angestrengt Sie versuchen, Ihre Landammannfeier in ein gutes Licht zu rücken. Wenn Sie diese Feier nochmals thematisieren müssen, dann erlauben Sie mir, dass ich Ihre Wahrnehmung hier & jetzt mit der eigentlichen Pointe des Abends, welche aus unerfindlichen Gründen nie in irgendeiner Zeitung nachzulesen war, ergänze.

Erinnern wir uns an die Laudatio. Ihr Parteifreund und SVP-Sponsor Adrian Risi hatte die Ehre, Ihre Laudatio zu halten. Der eingestreute Witz von einem Schuljungen, welchem die Bedeutung von Schaden, Verlust und Trauer nicht klar war. Der Junge fragte, ob das Velo, welches kaputt ist, ein Trauerfall sei. Nein, dies sei ein Schaden. Ob denn das gestohlene Velo auch ein Schaden sei. Nein, dies sei ein Verlust. Und was denn sei, wenn Bundesrätin Evelyne Widmer-Schlumpf in eine Lawine gerate und dabei sterbe? «Dann ist es zwar ein Trauerfall, aber kein Schaden und kein Verlust».

An der Laudatio, Herr Tännler.

Ein kleiner Teil des Publikums amüsierte sich. Der grossen Mehrheit blieb jedoch das Lachen im Hals stecken. Einzelne Politiker regten sich dermassen über diese kapitale Geschmacklosigkeit auf, dass sie die Feier vorzeitig verliessen.

Die Rede kreuzte dann noch durch frauenfeindliches Gewässer. Es ging um die Dominanz des Mannes gegenüber der Frau. Entsprechend passte auch das Geschenk von Adrian Risi: eine Peitsche. Fanden Sie diese Laudatio, welche an einem Polterabend vielleicht noch knapp durchgegangen wäre wirklich „lässig und schön“?

Sie können die Stimmung an der Feier natürlich auch weiterhin als „äusserst friedlich“ schönfärben, obwohl es bei der Durchsicht gewisser Protokolle der Strafuntersuchung Teilnehmende gibt, welche dies anders sehen.

Sie können das, was nachher passierte, ihr Leben lang als „Verlieren der Contenance zweier Personen“ herunterspielen. Machen Sie das nur.

Ich wünsche einfach, dass von den Frauen in Ihrem Umfeld nie jemand die „Contenance“ verliert.

 

http://www.zugerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/zug/Beim-Sparen-wissen-es-alle-besser;art9648,927826